Ab Mittwoch gelten in NRW strengere Corona-Regeln

Bislang gilt die 2G-Regel im Stadion nur für die Zuschauer, nicht für die Fußballprofis.

Ab Mittwoch gelten in NRW strengere Corona-Regeln

Weil sich immer mehr Menschen mit dem Corona-Virus anstecken, dürfen jetzt nur noch Geimpte oder Genesene ins Theater, Schwimmbad oder andere öffentliche Orte. Für Kinder unter 16 Jahren gilt das nicht.

Strengere Corona-Regeln für NRW

WDR 5 KiRaKa ohne Download 23.11.2021 00:51 Min. Verfügbar bis 23.11.2022 WDR 5


Ab morgen gelten bei uns in Nordrhein-Westfalen neue, strengere  Corona-Regeln. Nur noch Erwachsen, die geimpft sind oder schon Corona hatten, dürfen jetzt ins Kino, ins Museum, in den Zoo oder ins Schwimmbad.

Auch auf den Weihnachtsmarkt oder ins Stadion darf man nur noch, wenn man geimpft oder genesen ist. An all diesen Orten gilt ab morgen die so genannte 2G-Regel, das ist die Abkürzung für geimpft und genesen.

Keine Einschränkungen für Kinder unter 16 Jahren

Wenn die 3G-Regel gilt, reicht auch ein negatives Testergebnis. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man zur Arbeit oder zum Friseur gehen oder jemanden im Krankenhaus besuchen will.

Kinder müssen sich nicht extra testen lassen, weil sie ja sowieso in der Schule getestet werden. Und wenn sie jünger sind als 15 Jahre, gilt auch 2G nicht für sie, sie dürfen auf jeden Fall ins Schwimmbad oder ins Museum. Das heißt, für Kinder unter 16 gibt es keine Einschränkungen.

Stand: 23.11.2021, 16:05

Darstellung: