Corona verändert den Alltag

Kleiner Junge reibt sich im Bett die Augen, im Vordergrund ein Wecker und ein Porzellanhase.

Corona verändert den Alltag

Vor allem während eines Lockdowns machen viele Menschen einige Dinge anders.

Corona verändert den Alltag

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 11.01.2021 03:44 Min. Verfügbar bis 11.01.2022 WDR 5 Von Matthias Hof


Download

Steht ihr zurzeit auch später auf als sonst? Das ist gerade vielen Menschen so. Weil sie zu Hause bleiben und sich den Schulweg oder – als Erwachsener - den Weg zur Arbeit sparen können oder müssen.

Wasserverbrauch zu anderen Zeiten

Zwei Wasserversorger aus dem Ruhrgebiet – die kümmern sich um Trinkwasser, das braucht man ja auch fürs Duschen - berichten: das meiste Wasser wird während des Lockdowns nicht wie sonst ab 6 Uhr morgens verbraucht – sondern erst so gegen 8 Uhr morgens. Also bis zu zwei Stunden später als sonst. Und zwar, weil die Leute eben später aufstehen.

Andere Dinge verändern sich auch

Es gibt zum Beispiel weniger Staus. Oder mehr Müll. Und noch viele andere Dinge, die sich verändern oder die viele Menschen durch Corona anders machen als sonst. Hört doch einfach mal ins Audio rein und drückt auf den Playknopf.

Stand: 11.01.2021, 19:13

Darstellung: