Corona: Spielplätze haben noch auf

Spielplatz in der Nähe des Ortes, an dem eine junge Frau Opfer eines Sexualdelikts wurde (08.07.2019)

Corona: Spielplätze haben noch auf

Wer nicht zu Hause bleiben kann, muss sich wegen des Coronavirus besonders gut schützen, Händewaschen und Abstand zu anderen Menschen halten. Trotzdem kann es sein, dass man sich ansteckt.

Das Coronavirus hat starke Auswirkungen auf unseren Alltag. Ihr spürt es wahrscheinlich am deutlichsten daran, dass die Schulen bis nach den Osterferien geschlossen bleiben. Weil sich das Virus auch in Deutschland immer schneller ausbreitet, entscheiden Politiker auch noch andere Dinge, um uns davor zu schützen. So wollen sie verhindern, dass zu viele Leute gleichzeitig im Krankenhaus betreut werden müssen. Denn das könnte bei älteren Leuten und Menschen mit anderen schweren Krankheiten nötig sein.

Schon heute müssen deshalb auch Museen, Kinos und Theater schließen, morgen dann auch alle Schwimmbäder, Fitnessstudios und Sportvereine. Welche Geschäfte außer Apotheken, Lebensmittelläden und Tankstellen weiter öffnen dürfen, ist noch nicht klar. Bisher sind Spielplätze in Nordrhein-Westfalen noch geöffnet. Es soll aber Kontrollen geben, damit Kinder und Eltern nicht in Gruppen spielen. Alle sollen einen Abstand von mindestens zwei Metern zueinander einhalten und eher alleine spielen.

Neuer Podcast mit Arzt

Im Moment gibt es jeden Tag sehr viele Nachrichten zum neuen Coronavirus. Wir bemühen uns sehr darum, alles für euch wichtige rauszupicken und zu erklären. Oft müssen wir aber einfach sagen: OK, da müsst ihr einen Arzt fragen. Und deswegen haben wir jetzt einen Arzt, der regelmäßig etwas zum Coronavirus erklärt: Christian Hermanns. Heute zum Beispiel, warum wir jetzt alle zuhause bleiben sollten, obwohl gesunde Menschen gar nicht viel zu befürchten haben: Wir sollen Andere nicht anstecken. Den Corona-Checkup gibt es jetzt Montag bis Freitag jeden Tag bei uns.

Ein anderes Thema begleitet uns nun schon ein paar Jahre: Fake News, also Nachrichten, die gar keine sind, weil sie nicht stimmen. Auch zum Coronavirus gibt es viele Fake News.

Deswegen erklären wir in einem ausführlichen Gespräch, was es für Fake News zum Coronavirus gibt, wie wir sie erkennen und was wir dagegen machen sollten: Einfach unten auf das gelbe Dreieck im Audio klicken.

Fake News zu Corona

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 16.03.2020 04:35 Min. Verfügbar bis 16.03.2021 WDR 5 Von Sebastian Trepper

Download

Hier findet ihr mehr Infos dazu, wie ihr Fake News erkennt.

Stand: 16.03.2020, 17:30

Darstellung: