Parteien bei der Wahl: SPD

Bilder für Klicker

Parteien bei der Wahl: SPD

Die SPD hofft, bei der Wahl so viele Stimmen zu bekommen, dass sie den Bundeskanzler bestimmen darf. Das soll dann Olaf Scholz sein. Was sich die Partei sonst noch vorgenommen hat, erklären wir hier:

Parteien bei der Wahl im Check: SPD

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 16.09.2021 05:52 Min. Verfügbar bis 16.09.2022 WDR 5 Von Julia Muth


Download

SPD steht für Sozialdemokratische Partei Deutschlands. "Sozialdemokratisch", da steckt zum einen das Wort demokratisch drin - also dass alle im Land  die Möglichkeit haben sollen, mitbestimmen zu können. Zum anderen steckt das Wort "sozial" drin. Das bedeutet, dass es der Partei sehr wichtig ist, dass alle  die gleichen Chancen auf ein gutes Leben haben sollen. Ein Rezept dafür, wie das klappen kann, hat die SPD auch:  Die reichen Leute in einem Land müssen die ärmeren unterstützen.  Außerdem will die SPD auch dafür sorgen, dass alle für ihre Arbeit gut bezahlt werden.

Kanzlerkandidat Olaf Scholz

Am wichtigsten für die SPD ist gerade Olaf Scholz. Er ist der SPD-Kanzlerkandidat. Das heißt, wenn die SPD bei der Bundestagswahl genug Stimmen bekommt, dass sie bestimmen darf, wer Bundeskanzler wird, dann wird das Olaf Scholz. Er kommt aus Hamburg, ist 63 Jahre alt und es könnte gut sein, dass ihr ihn schon mal gesehen habt. Im Moment ist er nämlich für die SPD in der Bundesregierung dabei - als Finanzminister. Olaf Scholz kümmert sich da um alle Sachen, die mit Geld zu tun haben – also zum Beispiel um die Steuern und wofür sie in Deutschland ausgegeben werden.

Blitzmerker: Immer zwei Politiker gehören zusammen - findet die Paare, dann erfahrt ihr zu welcher Partei sie gehören:

Stand: 16.09.2021, 20:10

Darstellung: