Daten-Klau bei deutschen Politikern

Ministerpräsident Armin Laschet bei seiner Neujahrsansprache 2019. Der Politiker trägt einen Anzug und rahmenlose Brille. Im Hintergrund die Flaggen der EU, der BRD und des Landes NRW.

Daten-Klau bei deutschen Politikern

Kriminelle haben persönliche Informationen von vielen bekannten Leuten in Deutschland im Internet veröffentlicht, vor allem von Politikern. Auch Armin Laschet gehört dazu. Er ist der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

Daten-Klau bei deutschen Politikern

KiRaKa 04.01.2019 00:56 Min. Verfügbar bis 04.01.2020 KiRaKa

Zu den veröffentlichten Informationen gehören Handynummern, Adressen, E-Mails und Chats. Das sind alles private Informationen. Zum Beispiel möchte nicht jeder Politiker, dass seine Handynummer im Internet steht – oder wie seine Kinder heißen. Denn nur die Betroffenen selbst dürfen darüber bestimmen, wer eine persönliche Nachricht oder die Handynummer sehen darf. Manche Informationen sollen außerdem gefälscht sein.

Täter noch unbekannt

Auch private Informationen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Nordrhein-Westfalens-Ministerpräsident Armin Laschet wurden online veröffentlicht. Für sie und alle weiteren Betroffenen ist das sehr unangenehm – und natürlich ist die Veröffentlichung auch verboten. Wer hinter dem Daten-Klau steckt, ist noch nicht klar. Experten untersuchen jetzt, wie der oder die Kriminellen an die Daten gekommen sind und was sie mit der Aktion erreichen wollten.

Stand: 04.01.2019, 18:34

Darstellung: