Schlechte Noten fürs Homeschooling

Ein Vater und seine beiden Töchter sitzen zu Hause am Tisch. Die Mädchen arbeiten in ihren Heften für die Schule, der Mann sitzt am Laptop.

Schlechte Noten fürs Homeschooling

Viele Eltern haben dem Homeschooling in der Corona-Auszeit die Note fünf gegeben. Es fehle an der technischen Ausstattung. Eine neue Lernplattform soll jetzt vieles verbessern.

Schlechte Noten fürs Homeschooling

WDR 5 KiRaKa ohne Download 14.09.2020 01:05 Min. Verfügbar bis 14.09.2021 WDR 5

Wenn alle Schulen in Deutschland wegen der Corona-Pandemie nochmal schließen müssten, dann sind sie darauf immer noch nicht vorbereitet. Das meinen zumindest 1000 Befragte, die an einer Umfrage teilgenommen haben. Eltern von Kindern, die in die Schule gehen, geben dem Homeschooling die Note fünf – mangelhaft! Die Schulen und Lehrerinnen und Lehrer seien technisch nicht so ausgestattet, dass sie die Kinder auch zu Hause erreichen und gut unterrichten könnten, so ein Ergebnis der Umfrage. Eine große Mehrheit fordert außerdem, dass alle Schülerinnen und Schüler einen Laptop oder ein Tablet zur Verfügung gestellt bekommen.

Neues Angebot im Netz

Damit es in Zukunft mit dem Lernen am Computer besser klappt, wurde am Montag eine neue Internetseite freigeschaltet. Sie heißt „mundo“. Dort gibt es unter anderem kostenlose Erklärvideos und Arbeitsblätter. Alles ist nach Schulfächern wie Deutsch, Biologie oder Politik sortiert und man findet dort Lernmaterial von der Grundschule bis zur Oberstufe. Zum Start gibt es rund 30.000 verschiedene Angebote und in Zukunft sollen immer mehr dazu kommen. Mundo ist also so eine Art Mediathek für den Schulunterricht. Ihr findet die Seite unter mundo.schule.

Stand: 14.09.2020, 18:50

Darstellung: