Dinosaurier-Bäume vor Feuer gerettet

Mammutbäume auf der Sequoiafarm in Kaldenkirchen

Dinosaurier-Bäume vor Feuer gerettet

Die Buschbrände in Australien vernichten unzählige Wälder. Eine besondere Baum-Art wird jetzt vor dem Aussterben geschützt.

Bei den Waldbränden, die seit Monaten in Australien wüten, verbrennen Millionen von Bäumen. Da, wo es vorher saftig grün war, ist alles schwarz und verkohlt.

Per Hubschrauber zu den Bäumen

Jetzt hat die Feuerwehr dort einen besonderen Einsatz gehabt, um eine Baumart zu retten – den Dinosaurier-Baum. Von Hubschraubern aus seilten sich die Feuerwehrleute in eine Schlucht in den Blue Mountains ab. Dort stehen rund 200 dieser Dinosaurier-Bäume, die letzten ihrer Art in freier Natur.

Die Feuerwehrleute haben ein Bewässerungssystem angelegt, damit die Bäume feucht bleiben. Außerdem fliegen jetzt häufiger Löschflugzeuge in der Gegend um das Feuer ein bisschen einzudämmen.

Bäume haben Dinosaurier überlebt

Die Dinosaurier-Bäume werden so genannt, weil sie so alt sind wie die Dinosaurier. Richtig heißen sie Wollemie-Koniferen. Bis vor 15 Jahren dachte man, diese Art sei ausgestorben. Dann wurde der kleine Wald in den Blue Mountains entdeckt und wird seitdem besonders geschützt.

Stand: 16.01.2020, 18:15

Darstellung: