Doch keine Ruhetage vor Ostern

Eigentlich wollten die Politiker vor Ostern zwei zusätzliche Ruhetage einführen. Bundeskanzlerin Angela Merkel will das jetzt aber doch nicht mehr und hat die Ruhetage abgesagt.

Es soll jetzt doch keine zusätzlichen Ruhetage über Ostern geben. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch bekannt gegeben. Geplant war: Donnerstag und Samstag vor Ostern sollte niemand zur Arbeit gehen und alle Läden sollten geschlossen bleiben, so wie an einem Feiertag. Damit sollte verhindert werden, dass sich viele Menschen bei Ostereinkäufen treffen und sich dann vielleicht gegenseitig mit dem Coronavirus anstecken.

Viele schimpfen über die Idee

Außer den Politikern war aber kaum jemand so richtig überzeugt von dieser Idee. Und auch die Bundeskanzlerin ist es jetzt nicht mehr. Sie hat nochmal darüber nachgedacht. Danach hat sich Angela Merkel dann sogar für den Vorschlag mit den Ruhetagen und die viele Aufregung, die deshalb entstanden ist, entschuldigt.

Stand: 24.03.2021, 15:50 Uhr

Darstellung: