Wirtschaftswege werden weggebaggert

Ein Bagger begradigt einen mit Laub bedeckten Wirtschaftsweg im Wald

Wirtschaftswege werden weggebaggert

In der Eifel werden gerade alte Wege abgebaut. Denn sie stören Tiere und Pflanzen.

Schotter-Ausrotter

KiRaKa 04.11.2019 00:39 Min. Verfügbar bis 03.11.2020 KiRaKa

Die Wege sind genauer gesagt Wirtschaftswege. Das sind Wege, die Förster benutzt haben – zum Beispiel, um mit Traktoren zu abgesägten Bäumen zu kommen. Die Wege, die abgebaut werden, brauchen die Förster aber nicht mehr.

Schotter als Hindernis

Deswegen ist ab jetzt ein Spezialbagger im Nationalpark Eifel unterwegs. Der baggert den Schotter weg – also die groben Steine, aus denen die Wege bestehen.

Aber warum das Ganze? Der Schotter ist ein Hindernis für viele Pflanzen. Im hartgepressten Boden mit den Steinen können sie nicht wachsen.

Ein Bagger begradigt einen mit Laub bedeckten Wirtschaftsweg im Wald

Auf dem an den Hang angepassten Profil kann sich die Natur nun wieder ausbreiten.

Und einige Insekten können über den Schotter auch nicht drüberkrabbeln. Wenn die Wirtschaftswege weg sind, gibt es also automatisch neue Wege für sie.

Stand: 04.11.2019, 17:12

Darstellung: