Die Fastenzeit hat begonnen

Ein Teller auf dem Messer und Gabel – angelehnt an eine Uhr – auf 4 Uhr stehen. Der Bereich zwischen dem Besteck ist mit Essen gefüllt.

Die Fastenzeit hat begonnen

Bis Ostern fasten viele Christen. Viele verzichten auf Fleisch, andere lassen lieber mal andere Dinge weg.

Fastenzeit

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 27.02.2020 02:15 Min. Verfügbar bis 26.02.2021 WDR 5 Von Sebastian Trepper

Download

Früher war die Kirche in der Fastenzeit sehr streng. Im Mittelalter durften gläubige Christen in der Fastenzeit kein Fleisch und keinen Alkohol zu sich nehmen. Auch Butter, Eier, Käse und Milch gab es nicht.

Nur eine richtige Mahlzeit

Mittlerweile sollen gläubige Christen nur kein Fleisch essen – oder nur am Sonntag. Und sie sollen nur eine richtige Mahlzeit am Tag essen. Das gilt für alle gläubigen Katholiken zwischen 14 und 60 Jahren. Kinder und ältere Menschen müssen also nicht fasten.

Ein verschwommener Handybildschirm

Heute fasten sogar viele Menschen, die mit keiner Kirche etwas zu tun haben. Einfach weil sie es gut finden, mal auf was zu verzichten. Und dann geht es oft nicht um Fleisch, Essen oder Trinken, sondern viele überlegen sich selber, worauf sie verzichten wollen.

Handy weglassen?

Die Erwachsenen trinken oft keinen Alkohol, hören mit dem Rauchen auf oder fahren weniger Auto. Bei Kindern sind es zum Beispiel Süßigkeiten, Fernsehen, Computerspiele oder das Handy, die sie weglassen.

Wir erklären wir in einem ausführlichen Gespräch mehr zur Fastenzeit. Zum hören einfach oben auf das gelbe Dreieck klicken

Darstellung: