Ein Feiertag für einen Hund

Ein Alabai-Hund bei den Feierlichkeiten zum neuen Feiertag

Ein Feiertag für einen Hund

In Turkmenistan hat die Hunderasse "Alabai" nun einen eigenen Feiertag.

Ein Feiertag für einen Hund

WDR 5 KiRaKa ohne Download 26.04.2021 00:41 Min. Verfügbar bis 26.04.2022 WDR 5


Turkmenistan liegt in Zentralasien. Das Land grenzt an Afghanistan und an Iran. Und der Präsident des Landes hat am Sonntag einen neuen Feiertag ins Leben gerufen - zu Ehren der Hunderasse Alabai, die unter anderem aus Turkmenistan stammt.

Alabai als Beschützer - und mit goldener Statue

Ein Alabai kann bis zu 80 Zentimeter groß werden und bis zu 80 Kilo schwer, ein ganz schöner Brocken also. Die Tiere werden in Turkmenistan als Herdenschutzhunde eingesetzt.

Im vergangenen Jahr bekam der Alabai schon ein Denkmal: In der Hauptstadt Aschgabat steht eine 15 Meter hohe goldene Statue eines Alabais. Zum Feiertag am Sonntag gab es unter anderem einen Wettbewerb, an dem zehn Alabais um die Wette Aufgaben erledigen mussten

Stand: 26.04.2021, 16:05

Darstellung: