Drohnen für Polizei und Feuerwehr

Die Drohne im Flug

Drohnen für Polizei und Feuerwehr

In Nordrhein-Westfalen sollen Feuerwehrleute, Polizistinnen und Polizisten mehr Hilfe von Drohnen bekommen – also von Flugobjekten, in denen kein Mensch mitfliegen muss. Das hat der Innenminister erklärt.

Neue Feuerwehrdrone

KiRaKa Thema des Tages 17.09.2019 03:17 Min. Verfügbar bis 16.09.2020 KiRaKa Von Sebastian Trepper

Download

Die meisten Drohnen sind Quadrokopter. Das heißt, dass vier Propeller die Drohne in die Luft heben. Normalerweise steht dann ein Mensch auf dem Boden und steuert die Drohne. An Spielzeugdrohnen hängt meistens eine Kamera, damit man Bilder machen kann und auch sehen, wo man hinfliegt.

Die Drohne am Boden

Feuerwehr und Polizei können auch Bilder gebrauchen. Wenn es zum Beispiel irgendwo brennt, dann kann eine neue Drohne in Duisburg direkt zu dem Feuer hinfliegen und Bilder schicken. Die Feuerwehrleute fahren mit ihren Löschfahrzeugen hinterher und wissen dann schon, was los ist, wenn sie ankommen.

Mehr zu dem Thema hört ihr in einem ausführlichen Gespräch - einfach auf den gelbe, dreieckigen Audioknopf oben drücken.

Stand: 17.09.2019, 17:04

Darstellung: