Brennende Kerzen sollen Obstbäume vor Frost schützen

Bauer will mit Frostkerzen die Ernte retten

Brennende Kerzen sollen Obstbäume vor Frost schützen

Nachts leuchten einige Obstfelder in Bottrop schon von weitem. Die brennenden Kerzen sollen die Obstbäume vor dem Erfrieren bewahren.

Kerzen sollen den Frost vertreiben

WDR 5 KiRaKa ohne Download 15.04.2021 00:39 Min. Verfügbar bis 15.04.2022 WDR 5


Nachts ist es in bei uns im Moment so kalt, dass viele Pflanzen erfrieren. Um seine Obstfelder vor dem Frost zu retten, zündet ein Bauer aus Bottrop in Nordrhein-Westfalen deshalb jetzt jede Nacht Frostkerzen an. Zwischen den langen Reihen seiner Apfel, Pfirsich- und Pflaumenbäume hat er hunderte Kerzen in feuerfesten Töpfen aufgestellt.

Kerzenflammen erwärmen die Luft auf dem Acker

Das sieht nicht nur hübsch aus. Die brennenden Kerzen erwärmen auch die kalte Luft, die nachts am Boden um die Bäume herumwirbelt. Der Frost kann den Bäumen so nichts mehr anhaben. Trotzdem hofft der Bauer, dass es bald wärmer wird. Die Kerzen sind nämlich ganz schön teuer. Um ein ganzes Feld eine Nacht lang warm zu halten, braucht er 200 Stück.

Stand: 15.04.2021, 16:23

Darstellung: