Erinnerung an einen schweren Tag

"Never Forget" steht auf einer Wand unter einer Brücke in Frankfurt am Main zusammen mit Portraits der Opfer des Anschlags in Hanau

Erinnerung an einen schweren Tag

Es gibt Dinge, die man einfach nicht vergessen darf. Deswegen wird zum Beispiel heute an den 19. Februar 2020 gedacht.

Hanau 2020: Erinnerung an einen schweren Tag

WDR 5 KiRaKa ohne Download 19.02.2021 01:10 Min. Verfügbar bis 19.02.2022 WDR 5


Es gibt Dinge, die man einfach nicht vergessen darf. Deswegen wird daran in jedem Jahr erinnert. Gute Dinge - aber auch schlimme. Freitag der 19. Februar ist so ein Tag, da denken viele Menschen an die Opfer eines Anschlags. Der fand am 19. Februar 2020 in der hessischen Stadt Hanau statt.

Schüsse aus Hass

Ein Mann hatte abends dort auf Menschen mit ausländischen Wurzeln geschossen. Neun starben dabei. Der Mann hasste diese Menschen, weil sie einen Migrationshintergrund - also ausländische Wurzeln - hatten. Das nennt man rassistisch - und der rassistische Täter wollte mit Gewalt etwas gegen diese Menschen unternehmen. Leider gibt es bei uns in Deutschland immer wieder Gewalt gegen Menschen aus anderen Kulturen. Inzwischen wollen deutsche Politikerinnen und Politiker mehr gegen Rassismus bei uns tun und mehr Geld dafür ausgeben.

Jede und jeder kann etwas gegen Rassismus tun

Wenn ihr etwa rassistische Meinungen im Internet, in den sozialen Medien oder auch auf dem Schulhof mitbekommt: Etwas sagen, hinterfragen oder auch bei Erwachsenen nachfragen, was man tun kann! Damit es weniger rassistische Taten gibt, ist es wichtig, dass auch an solch schreckliche Taten wie die in Hanau immer wieder erinnert wird.

Stand: 19.02.2021, 17:49

Darstellung: