Löwe Bantu bekommt zwei Freundinnen

Erstmal müssen sie sich langsam aneinander gewöhnen

Löwe Bantu bekommt zwei Freundinnen

Allein sein ist auch für Löwen traurig. Der Löwe Bantu im Gelsenkirchener Zoo Zoom bekommt jetzt zwei neue Freundinnen.

Bantu ist bald nicht mehr allein

KiRaKa 14.10.2019 00:59 Min. Verfügbar bis 13.10.2020 KiRaKa

Allein sein ist doof. Erst recht für Löwen, die können das gar nicht gut aushalten. Auch Bantu nicht, der Löwe im Zoo in Gelsenkirchen. Der lebt seit ein paar Wochen ohne die Löwin Kiara, die musste eingeschläfert werden, weil sie krank war. Bald kann Bantu sich aber hoffentlich wieder rundum wohl fühlen: Gleich zwei Löwinnen sollen am Freitag aus einem Zoo in Schweden in Gelsenkirchen ankommen.

Löwinnen aus einem Tierpark in Schweden

Die beiden Löwen-Weibchen sind Schwestern. Damit sie sich im Zoo in Gelsenkirchen gut einleben, bleibt am Wochenende erstmal eine Tierpflegerin aus dem schwedischen Zoo bei ihnen. Dann müssen die beiden Löwinnen für ein paar Wochen in Quarantäne – das heißt, sie dürfen nicht zu den anderen Tieren. Es könnte ja sein, dass sie irgendeine ansteckende Krankheit in sich haben, und damit sie sie nicht an andere weitergeben, bleiben sie erstmal unter sich.

Langsame Gewöhnung

Später werden die beiden Löwinnen und das Löwenmännchen Bantu langsam aneinander gewöhnt. Sie werden in einem Gehege leben. Die Tierpfleger gehen davon aus, dass das gut klappt. Denn bisher hat Bantu sich als sehr freundlicher Löwe gezeigt.

Hier findest du einen Blitzmerker mit Löwen-Bilderpaaren.

Stand: 14.10.2019, 15:57

Darstellung: