Ein Fest im Wald

Hambach, Demo zieht am Acker vorbei zum Forst

Ein Fest im Wald

Über den Hambacher Forst haben wir in den vergangenen Wochen immer wieder berichtet. Das kleine Waldstück zwischen Köln und Aachen sollte gefällt werden. Denn unter dem Wald liegt Braunkohle im Boden.

Ein Fest im Hambacher Forst

KiRaKa | 08.10.2018 | 00:48 Min.

Die Firma RWE will diese Kohle ausgraben, um daraus Strom zu erzeugen. Umweltschützer haben jetzt erreicht, dass Richter erstmal prüfen wollen, ob wir die Braunkohle wirklich brauchen, oder ob wir auch so genug Strom haben. Das dauert voraussichtlich über ein Jahr.

Alles auf Anfang

Am Wochenende sollte es eigentlich einen Protest gegen die Rodung geben. Das ist nach dem Gerichtsurteil nun ein Fest geworden. Zwischen 30 und 50.000 Menschen haben friedlich gefeiert, dass die Bäume erstmal stehen bleiben dürfen. Und die vielen Polizisten, die in den vergangenen Wochen die vielen Baumhäuser der Umweltschützer geräumt haben, sind heute Morgen abgefahren. Schon seit gestern sägen, hämmern und schrauben Umweltschützer an neuen Baumhäusern im Hambacher Forst.

Stand: 08.10.2018, 16:48

Darstellung: