Handelsweg der Wikinger entdeckt

Aquarell: Wikinger auf einem Eroberungszug.

Handelsweg der Wikinger entdeckt

Nicht alle Wikinger waren mit Schiffen unterwegs, sondern manche auch zu Fuß. Forscher haben jetzt einen wichtigen Handelsweg der Wikinger gefunden.

Handelsweg der Wikinger entdeckt

WDR 5 19.05.2020 01:05 Min. Verfügbar bis 19.05.2021 WDR 5

Woran denkt ihr, wenn ihr das Wort "Wikinger" hört? Vielleicht ja auch an wilde Kerle mit langen, struppigen Bärten, Seefahrer, die andere ausgeraubt haben. Es waren aber nicht alle Wikinger mit Schiffen unterwegs, sondern manche auch zu Fuß. Forscher haben jetzt einen wichtigen Handelsweg der Wikinger gefunden.

Aus dem Norden Europas

Die Wikinger kamen ja ursprünglich aus dem Norden von Europa, wo heute die Länder Norwegen, Dänemark und Schweden sind. Dort haben sie in Dörfern gelebt. Und im Gebirge in Norwegen haben Forscher jetzt ganz viele uralte Dinge gefunden, die die Wikinger im Alltag benutzt haben: Einen Umhang, Wanderstöcke, Schneeschuhe für Pferde. Schneeschuhe für Pferde? Ja, denn da oben im Norden war es oft bitterkalt. Das ist auch der Grund dafür, warum die Gegenstände so gut erhalten sind.

Gegenstände super erhalten

Obwohl manche von ihnen mehr als 1600 Jahre alt sind. Die Forscher haben die Gegenstände in einem Eisfeld gefunden. Das müsst ihr euch vorstellen wie eine riesige Tiefkühltruhe: Im Eis verfallen Stöcke und Stoffe nicht, sondern bleiben gut erhalten. Die Funde sind sehr wichtig für die Forscher. Denn dadurch wissen sie jetzt, dass dort über den Berg die Wikinger langgelaufen sind.

Stand: 19.05.2020, 18:28

Darstellung: