Hase in der Metzgerei

In Siegen ist ein Hase in eine Metzgerei eingebrochen. Na ja, vielleicht nicht so richtig eingebrochen. Die Hintertür stand offen – da ist er einfach mal reingehoppelt.

Wenn ihr ein bisschen was über Hasen oder Kaninchen wisst, dann ist euch klar: Die fressen nur Pflanzen – an der Fleischtheke konnte sich der Hase also nichts stibitzen.

Salat statt Wurst

Hunger hatte er aber, das bemerkten die Leute von der Metzgerei, als sie ihm Salat gaben - ganz umsonst und offenbar auch lecker, denn der Hase mümmelte gemütlich, als die Polizei ihn abholte und dann später zu seiner Besitzerin brachte.

Abenteuerlustiger Hoppler

Und was sagte die? Der Hase ist noch jung, zuhause ausgebrochen und abenteuerlustig. Klar, sonst wäre er wohl nicht in die Metzgerei gehoppelt.

Stand: 17.08.2020, 14:53 Uhr

Darstellung: