Kinder und Jugendliche im Flutgebiet bekommen Hilfe

Schutt- und Müllberg vor Schulgebäude

Kinder und Jugendliche im Flutgebiet bekommen Hilfe

Das Kinderhilfswerk Plan International unterstützt Projekte für Kinder in Eschweiler bei Aachen mit rund 500.000 Euro. Davon werden unter anderem Spielplätze wiederhergestellt und ein Beratungsbus eingerichtet.

Viel Geld für Kinder und Jugendliche in den Flutgebieten

WDR 5 KiRaKa ohne Download 23.11.2021 00:57 Min. Verfügbar bis 23.11.2022 WDR 5


Rund vier Monate ist es her – und immer noch macht die Flutkatastrophe das Leben von vielen Kindern und Jugendlichen in den betroffenen Gebieten schwer. Das Kinderhilfswerk PLAN International wird jetzt Kinder und Jugendliche in Eschweiler bei Aachen unterstützen. Mit rund 500.000 Euro wird ein Hilfsprogramm auf die Beine gestellt, das im Januar startet und über zwei Jahre gehen soll.

Neue Spielplätze und Beratung von Fachleuten

Ein Beratungsbus wird eingerichtet, der alle Stadtteile anfährt, damit Kinder, Jugendliche und Eltern vor Ort Hilfe bekommen. Und zwar von Psychologinnen und Therapeuten, die den Kindern helfen, ihre teils schlimmen Erlebnisse zu verarbeiten. Gleichzeitig sollen zerstörte Spielplätze in Eschweiler und den dazugehörenden Orten wieder aufgebaut werden. Weil das eine Weile dauert, werden für den Übergang Spielecontainer für Kitas und Schulen gekauft.

Außerdem ist ein Austausch von Jugendlichen aus Eschweiler und Ghana geplant. Dabei geht’s um den Klimawandel, seine Folgen und was wir dagegen tun können.

Stand: 23.11.2021, 15:50

Darstellung: