Ein als Krokodil kostümiertes Kind

Ein bisschen Karneval soll es geben

In vier Wochen ist Karneval. Wegen Corona ist fast alles abgesagt worden - aber nur fast alles.

Karneval soll nicht komplett ausfallen

WDR 5 KiRaKa ohne Download 28.01.2022 00:54 Min. Verfügbar bis 28.01.2023 WDR 5


„Und? Als was gehst du dieses Jahr?“ Das ist die Frage, die viele Menschen zumindest im Rheinland im Januar und Februar bewegt. Aber auch in Westfalen und anderen nicht ganz so karnevals-verrückten Gegenden von Nordrhein-Westfalen geht es manchmal darum, welches Kostüm es diesmal sein soll.

Rund ums Rasenfeld

In vier Wochen IST Karneval, so steht's im Kalender. Aber wegen der Corona-Pandemie fällt er wie letztes Jahr zu großen Teilen aus, zumindest so, wie wir ihn kennen.

In Köln zum Beispiel dürfen die Schulen ihren beliebten Zug durch die Stadt nicht machen. Ein paar Städte haben sich aber überlegt, wie sie auch ohne große Züge feiern können. In Duisburg soll es zum Beispiel einen abgespeckten Zug geben, der rund um das Spielfeld in der Fußball-Arena zieht.

Und in Mönchengladbach wird eine Sendung fürs Fernsehen aufgezeichnet. In der führen auch Kinder und Jugendliche vor, was sie seit zwei Jahren üben und endlich einem Publikum zeigen wollen.

Stand: 28.01.2022, 16:22 Uhr

Darstellung: