Katze nach Brand künstlich beatmet

Die Feuerwehr konnte eine Katze nach einem Wohnungsbrand retten

Katze nach Brand künstlich beatmet

Eine Katze hat einen Wohungsbrand knapp überlebt. Feuerwehrleute setzten ihr eine Sauerstoffmaske auf und brachten sie mit Blaulicht zum Tierarzt.

Katze muss nach Wohnungsbrand künstlich beatmet werden

WDR 5 KiRaKa ohne Download 04.12.2019 00:36 Min. Verfügbar bis 03.12.2020 WDR 5

In Neuss ist die Feuerwehr am Mittwochmorgen zu einem echt tierischen Einsatz ausgerückt. Im Zimmer einer Wohnung war ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehrleute retteten die Frau, die dort wohnte. „Meine Katze ist aber noch drin“, sagte sie, als sie in Sicherheit war. Die Feuerwehr ging noch mal rein und fand die Katze, die verängstigt hinter dem Sofa kauerte.

Wegen Rauchvergiftung zum Tierarzt

Weil sie viel Rauch eingeatmet hatte, wurde die Katze noch vor Ort mit einer Sauerstoffmaske beatmet. Anschließend wurde sie mit Blaulicht zu einem Tierarzt gefahren. Inzwischen geht es der Katze wieder gut. Ihr Frauchen ist mit Verdacht auf Rauchvergiftung noch im Krankenhaus. Bis sie wieder nach Hause kann, wohnt die Katze jetzt erstmal in einem Tierheim.

Stand: 04.12.2019, 16:00

Darstellung: