Kaugummis an die Wand!

Kaugummis sollen auf oder in den Metallkasten und nicht mehr auf dem Boden landen

Kaugummis an die Wand!

Wer sein Kaugummi loswerden möchte, kann es in Bonn auf bunte Kaugummi-Wände kleben. Die Stadt hofft, dass so weniger Kaugummis auf die Straße gespuckt werden.

Kaugummis an die Wand

KiRaKa 23.08.2019 01:01 Min. Verfügbar bis 22.08.2020 KiRaKa

Wenn ihr das nächste Mal durch euren Ort lauft, dann schaut euch mal ganz genau an, wie die Gehwege aussehen. Darauf sind eigentlich fast immer dunkle schwarze Flecken zu sehen, an die wir uns schon längst gewöhnt haben. Schön sind sie trotzdem nicht, diese Überreste von klebrigen Kaugummis, die irgendwann einmal achtlos ausgespuckt wurden. Denn vielen ist der Weg zum Mülleimer zu mühsam. In Bonn sollen die Gehwege und Plätze jetzt aber sauberer werden.

Bunter Metallkasten mit Papier zum Vollkleben

Die Stadt plant, 20 so genannte "Gum-Walls" aufzustellen. Das bedeutet so viel wie "Kaugummi-Wände". Die erste steht seit heute am Bertha-von-Suttner-Platz. Wer dort sein gebrauchtes Kaugummi loswerden möchte, kann es einfach darauf kleben. Die Gum-Wall ist ein bunter Metallkasten mit mehreren Lagen Papier. Wenn ein Papier vollgeklebt ist, wird es einfach abgerissen und entsorgt. In anderen Städten wie zum Beispiel Frankfurt und Stuttgart gibt es solche Kästen schon, mit Erfolg: Dort landen seitdem über die Hälfte weniger Kaugummis auf dem Boden.    

Stand: 23.08.2019, 16:15

Darstellung: