Keine Klassen-Quarantäne mehr in NRW

Wegen eines Coronafalls müssen nicht mehr alle zu Hause bleiben

Keine Klassen-Quarantäne mehr in NRW

Bisher galt: Ein Coronafall und die ganze Klasse musste zu Hause bleiben. Das soll im neuen Schuljahr anders werden.

Keine Klassenquarantäne mehr in NRW

WDR 5 KiRaKa ohne Download 13.08.2021 01:10 Min. Verfügbar bis 13.08.2022 WDR 5


Noch liegen ein Wochenende und zwei weitere Tage Ferien vor dem Schulstart in Nordrhein-Westfalen. Also wird es langsam Zeit, dass alle Bescheid wissen, wie der Unterricht ab Mittwoch aussieht. Am Freitag hat die Schul- und Bildungsministerin in NRW, Yvonne Gebauer bekannt gegeben: Falls ein oder mehrere Kinder einer Klasse Corona bekommen, muss nicht mehr die ganze Schulklasse zu Hause bleiben. Diese sogenannte Quarantäne hat bisher viele Kinder betroffen, manchmal öfter hintereinander.

Schulministerin Gebauer will die Kinder in der Schulklasse haben

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer sagte in einer Pressekonferenz: "Wir wollen damit sicherstellen, dass wir Schülerinnen und Schüler so wenig wie möglich mit Quarantänemaßnahmen belasten."

Weniger Kinder in Quarantäne

Jetzt müssen nur noch die Klassenkameraden zu Hause bleiben, die rechts, links, vor oder direkt hinter einem Corona-kranken Kind gesessen haben. Alle anderen mit einem negativen Testergebnis dürfen weiter zur Schule gehen. So soll verhindert werden, dass der Unterricht ständig für viele Kinder ausfällt.

Über den Schulstart war ja schon bekannt, dass weiterhin im Klassenraum Masken getragen werden müssen, und außerdem werden alle die, die noch nicht geimpft wurden und noch kein Corona hatten, zwei Mal in der Woche getestet.

Stand: 13.08.2021, 18:30

Darstellung: