WDR-Kinderrechtepreis wird verliehen

Der WDR startet zum 14. Mal den Kinderrechtepreis

Ab sofort können sich alle, die sich für Kinderrechte einsetzen, bewerben. Am Ende entscheiden dann Jurys, wer mit dem Preis ausgezeichnet wird.

WDR-Kinderrechtepreis startet zum 14. Mal

WDR 5 KiRaKa ohne Download 21.01.2022 00:56 Min. Verfügbar bis 21.01.2023 WDR 5


Kinder haben Rechte und sie gelten für alle Kinder auf der ganzen Welt. Oft werden die Kinderrechte aber nicht genug beachtet und darunter leiden viele Kinder. Deshalb gibt es den WDR-Kinderrechtepreis. Er wird dieses Jahr schon zum 14. Mal verliehen. Ab sofort können sich Kinder oder auch Erwachsene in Nordrhein-Westfalen, die sich für Kinderrechte einsetzen, um den Preis bewerben. Eingereicht werden können Aktionen oder Projekte, bei denen Kinderrechte richtig gut umgesetzt werden oder auf sie aufmerksam machen.

Gewinner vom letzten Wettbewerb

Im vergangenen Jahr hat zum Beispiel eine Kindergruppe aus Köln gewonnen. Sie hat sich darum gekümmert, dass ein schrottiger Spielplatz wieder auf Vordermann gebracht wird. Denn: Kinder haben ein Recht zu spielen. Wenn ihr auch für Kinderrechte aktiv seid, dann bewerbt euch bis zum 31. März um den WDR-Kinderrechte-Preis.

Hier geht's zur Seite mit allen Infos zum Kinderrechtepreis:

Stand: 21.01.2022, 18:04 Uhr

Darstellung: