Unglaublicher Juwelenraub in Dresden

Die Einbrecher zerschlugen Vitrinen

Unglaublicher Juwelenraub in Dresden

In Dresden haben Einbrecher am frühen Montag Morgen sehr alten und unglaublich wertvollen Schmuck gestohlen. Bisher ist noch ziemlich unklar, wie ihnen das überhaupt gelingen konnte.

Unglaublicher Juwelenraub in Dresden

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 25.11.2019 03:36 Min. Verfügbar bis 24.11.2020 WDR 5 Von Sandra Doedter

Download

In der Landeshauptstadt von Sachsen, in Dresden, sind Diebe am Montag Morgen in das Schloss dort eingebrochen. In dem Schloss ist ein Museum mit einer der ältesten Kunstsammlungen der Welt untergebracht. Dazu gehört unter anderem Schmuck, der fast über 250 Jahre alt ist. Der sächsische Kurfürst August der Starke hatte damals die Schatzkammer anlegen lassen.

Polizei verpasste die Einbrecher nur knapp

Zwei Wachleute hatten am Morgen gegen fünf Uhr auf den Überwachungskameras zwei Personen im Juwelenzimmer beobachtet. Obwohl die Polizei fünf Minuten später da war, konnten die Einbrecher mit einem Auto abhauen.

Wie teuer der Schmuck genau ist, kann man überhaupt nicht sagen. Viel wichtiger ist sein Wert für die Geschichte des Bundeslandes Sachsen.

Mehr Einzelheiten über den Raub erfahrt ihr, wenn ihr oben auf den Pfeil klickt.

Stand: 25.11.2019, 19:39

Darstellung: