Armin Laschet ist nicht mehr Ministerpräsident

Laschet wird Bundestagsabgeordneter und Wüst neuer Ministerpräsident

Armin Laschet ist nicht mehr Ministerpräsident

Am Montag hat Armin Laschet das Amt des Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen niedergelegt. Sein Nachfolger soll am Mittwoch Hendrik Wüst werden.

Armin Laschet gibt Amt als Ministerpräsident ab

WDR 5 KiRaKa ohne Download 25.10.2021 00:55 Min. Verfügbar bis 25.10.2022 WDR 5


Nordrhein-Westfalen hat bis Mittwoch keinen Ministerpräsidenten. Armin Laschet, der seit über vier Jahren der sogenannten Landesvater Nordrhein-Westfalens war, also Ministerpräsident, hat heute sein Amt niedergelegt. Er wird nach der Bundestagswahl als Abgeordneter im Bundestag arbeiten. Und das ab morgen. Er darf nicht beide Aufgaben gleichzeitig machen. Armin Laschet hatte eigentlich gehofft, mit der CDU/CSU zum neuen Kanzler in Berlin zu werden, aber das hat nicht geklappt.

Am Mittwoch wird der Nachfolger gewählt

In Nordrhein-Westfalen wird am Mittwoch sein Nachfolger in das Amt des Ministerpräsidenten gewählt. Das soll Hendrik Wüst werden. Er ist auch von CDU. Bisher war er Landesverkehrsminister.

Damit die Staatskanzlei in Düsseldorf trotzdem besetzt ist, falls in diesen Tagen etwas entschieden oder unterschrieben werden muss, übernimmt Armin Laschets Stellvertreter bis Mittwoch die Geschäfte: Das ist Joachim Stamp, der Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration von der Partei FDP. 

Stand: 25.10.2021, 14:53

Darstellung: