War Nessie ein Aal?

Schottland: Von Burgen und Monstern

War Nessie ein Aal?

Im schottischen Loch Ness soll seit Jahrhunderten ein Seeungeheuer leben. Forscher haben nun neue Erkenntnisse gewonnen.

Nessie war vielleicht nur ein Aal

KiRaKa 06.09.2019 00:50 Min. Verfügbar bis 05.09.2020 KiRaKa

Im See Loch Ness, der liegt in Schottland, soll seit langer Zeit ein Seeungeheuer mit dem Namen Nessie leben. Das erzählen zumindest die Menschen in Schottland seit Hunderten von Jahren. Einige von ihnen wollen Nessie sogar gesehen haben.

Große Wasseruntersuchung

Forscher wollten wissen, ob an der Geschichte etwas Wahres dran ist. Deshalb haben sie das Wasser aus dem See untersucht. Denn darin finden sie zum Beispiel winzige Schuppen, Federn oder Kotreste von allen Tieren, die in dem See leben.

Die Untersuchung der Proben hat gezeigt: Nessie war sehr wahrscheinlich kein Monster, sondern vielleicht ein riesiger Aal. Die Forscher fanden nämlich sehr viele Spuren von Aalen in dem See.

War Nessie ein Aal?

Aale sind eine Fischart, die Schlangen ähneln, weil sie anders als andere Fische nur sehr kleine Flossen haben. Spuren von anderen großen Lebewesen fanden die Forscher in Loch Ness nicht. Aber endgültig gelöst, ist das Rätsel um Nessie jetzt immer noch nicht.

Stand: 06.09.2019, 16:27

Darstellung: