Metalldetektor: Mädchen findet in England Bronzezeit-Äxte

Neues Hobby bringt sensationellen Fund ans Tageslicht

Metalldetektor: Mädchen findet in England Bronzezeit-Äxte

Schon beim dritten Ausflug mit dem Metalldetektor macht ein englisches Mädchen einen Sensationsfund: Äxte aus der Bronzezeit.

Metalldetektor: Mädchen findet in England Bronzezeit-Äxte

WDR 5 KiRaKa ohne Download 25.11.2021 00:52 Min. Verfügbar bis 25.11.2022 WDR 5


Einmal einen Schatz aus längst vergangenen Zeiten zu finden, das passiert normalerweise nur in Abenteuerbüchern. Der 13-jährigen Milly aus England  ist das jetzt im echten Leben so gegangen. Sie hatte ihren Vater erst zum dritten Mal bei seinem Hobby begleitet: dem Sondeln. Dabei geht man mit einer Sonde – auch Metalldetektor genannt – über Felder, Wiesen oder Strände.

Mit einer Gruppe auf Schatzsuche gegangen

Ausgerechnet Millys Metall-Detektor piepste. Er zeigte damit den ersten von insgesamt  65 Funden in einem Feld an. „Das könnte eine Axt sein“, hatte Millys Vater gescherzt. Und dann war es…eine Axt. Allerdings aus dem Jahr 1.300 vor Christus. Die Metallstücke sind also fast dreieinhalb Tausend Jahre alt. Sie stammen aus der sogenannten Bronzezeit. Millys Fund kommt jetzt ins British Museum nach London. Die Finderin möchte jetzt jeden Sonntag mit ihrem Vater losziehen und hofft, nochmal so viel Glück zu haben.

Stand: 25.11.2021, 14:41

Darstellung: