Nachrichten für Kinder: Spaziergänger finden Mammut-Zahn

Mammutzahn aus dem Rhein

Nachrichten für Kinder: Spaziergänger finden Mammut-Zahn

Ein Paar hat am Rhein bei Dormagen einen unglaublichen Fund gemacht.

Spaziergänger finden Mammut-Zahn

KiRaKa | 08.08.2018 | 00:53 Min.

Den Zahn eines Mammuts vermutet man ja eher – wenn überhaupt – im Museum. Schließlich sind diese riesigen Tiere aus der Familie der Elefanten schon seit Jahrtausenden ausgestorben. Spaziergänger haben jetzt allerdings am ausgetrockneten Rhein-Ufer bei Dormagen einen unglaublichen Fund gemacht: den Backenzahn eines Mammuts.

Ein länglicher Stein mit Rillen

Die beiden Spaziergänger wussten zuerst gar nicht, was sie da gefunden haben. Für sie sah es aus wie ein ungewöhnlicher, länglicher Stein mit Rillen. Er ist mehr als zwei Kilo schwer und fast so lang wie ein DinA4-Blatt.

Erst als das Paar ein Foto des schweren Teils ins Internet gestellt hatte, kamen sie der Lösung näher. Bei ihrem Fund handelt es sich tatsächlich um den versteinerten Backenzahn eines Mammuts. Mindestens 14.000 Jahre soll er alt sein. Ins Museum kommt der Mammutzahn aber nicht. Das Paar will ihn zu Hause aufbewahren und ihm einen Ehrenplatz geben.

Ungewöhnliche Funde durch niedriges Wasser

Wenn die Flüsse so wenig Wasser haben wie jetzt nach der langen Hitze, kommen schon mal öfter außergewöhnliche Dinge zum Vorschein. Verlorene Fracht von großen Tankern zum Beispiel, aber auch vermisst gemeldete Autos waren schon dabei.

Stand: 08.08.2018, 16:14

Darstellung: