Haus aus Pipi auf dem Mars

Staubige, wüste Landschaft

Haus aus Pipi auf dem Mars

Ein Forschungsteam hat herausgefunden, dass man aus Pipi auf dem Mars Häuser bauen könnte. In einem Labor in Großbritannien haben die Forscher und Forscherinnen verschiedene Flüssigkeiten mit Mars-Erde gemischt. 

Baustoff für Marshäuser

WDR 5 KiRaKa ohne Download 15.09.2021 00:53 Min. Verfügbar bis 15.09.2022 WDR 5


Die Forscher stellten fest, dass die Mars-Erde ganz fest und stabil wird, wenn sie mit menschlichem Urin, Blut oder Schweiß gemischt wird. Mit diesem Mars-Beton könnten dann in der Zukunft Häuser oder eine Forschungsstation auf dem Planeten gebaut werden.

Das Blut, das Pipi oder der Schweiß könnte von den Astronautinnen und Astronauten aufgefangen werden, wenn sie mit einer Rakete zum Mars fliegen.

Es gibt aber auch andere Wissenschaftler, die bezweifeln, dass das Hausbauen auf dem Mars so klappt.

Stand: 15.09.2021, 17:59

Darstellung: