Meere bald mit mehr Farbe

Der Klimawandel macht das Meer grüner und blauer

Meere bald mit mehr Farbe

Das Meer wird an einigen Stellen grüner, an anderen Stellen tiefer blau. Das hat mit dem Klimawandel zu tun und ist zwar schön, aber vor allem ein Warnsignal.

Klimawandel verändert die Farbe des Meeres

KiRaKa | 05.02.2019 | 00:58 Min.

Auf Urlaubsfotos sieht das Meer oft wunderschön grün oder blau aus, dass man tief seufzen möchte: Ach, da wäre ich jetzt auch gerne! Eine wissenschaftliche Studie könnte jetzt dazu führen, dass wir das Meer nicht mehr so sehnsuchtsvoll anschmachten. Das Ergebnis lautet nämlich: Der Klimawandel macht viele Stellen in den Ozeanen noch blauer und andere noch grüner als bisher.

Schön, aber gefährlich für Lebewesen im Meer

Was uns schön vorkommt, könnte ein Warnsignal sein, dass etwas nicht mehr stimmt. Das berühmte Massachusetts Institute of Technology in den USA hat herausgefunden, dass vermutlich etwa die Hälfte der Meere auf der Welt die Farbe ändern wird. Das passiert langsam aber sicher bis zum Ende unseres Jahrhunderts.

Andere Lebewesen durch wärmere Meere

Durch den Klimawandel wird das Meer wärmer, und dadurch leben dort andere Kleinstlebewesen und es wachsen andere Algen. Die verändern vor allem die Oberfläche der Meere. Die Veränderung wird vor allem für die Tiere im Wasser spürbar sein: Da, wo die Ozeane blauer werden, wird es weniger Nahrungsangebot im Wasser geben. In den grüneren Teilen, haben die Lebewesen sogar mehr Futter als früher.

Stand: 05.02.2019, 15:14

Darstellung: