Mehr Cybermobbing unter Kindern und Jugendlichen

Ein Mädchen ist das Opfer von Cybermobbing

Mehr Cybermobbing unter Kindern und Jugendlichen

Immer häufiger werden Kinder und Jugendliche online gemobbt, mit Hassnachrichten oder abwertenden Kommentaren. Lehrer, Eltern und Behörden sind alarmiert.

Mehr Cybermobbing unter Kindern und Jugendlichen

WDR 5 KiRaKa ohne Download 22.09.2021 00:37 Min. Verfügbar bis 22.09.2022 WDR 5


Cybermobbing hat während der Corona-Pandemie zugenommen. Wegen Corona haben Kinder sehr viel mehr Zeit am Computer, Tablet oder Handy verbracht. Cybermobbing ist, wenn Kinder im Internet geärgert werden, wenn sich jemand in Chats oder auf Instagram über andere lustig macht oder andere bloßstellt.

Niemand sollte im Internet gemobbt werden. Und wenn einem sowas passiert, dann sollte man den Eltern oder Geschwistern davon erzählen und dem Lehrer oder der Lehrerin Bescheid sagen.

Wo gibt es Hilfe bei Cybermobbing? Lukas vom Verein Cybermobbing-Hilfe e.V. hat bei uns darüber gesprochen:

Diese Meldung haben die Schüler der Affen-Klasse aus der Rolandschule in Oberhausen für euch geschrieben. Sie machen diese Woche mit uns bei "KiRaKa kommt!" Radio.

Stand: 22.09.2021, 13:40

Darstellung: