Fast 3000 Tiger leben in Indien

Der internationale Tag des Tigers am 29. Juli soll darauf aufmerksam machen, dass die großen Raubkatzen stark bedroht sind. Eine gute Nachricht dazu kommt aus Indien.

Alle vier Jahre werden in Indien die Tiger gezählt, jetzt wurden die aktuellen Zahlen bekannt: Es leben wieder mehr Tiger in Indien, nämlich fast 3000. Das sind über 700 Tiere mehr als bei der letzten Zählung vor vier Jahren.

Tiger werden illegal gejagt

In anderen Ländern in Asien, wo Tiger leben, China und Indonesien zum Beispiel, sieht es nicht so gut aus. Das liegt daran, dass Tiger trotz Verbot immer noch häufig gejagt werden.

In Indien hat ein besonderes Tigerschutzprogramm dafür gesorgt, dass sich die Raubkatzen in den letzten 15 Jahren wieder vermehrt haben. Experten sagen allerdings, dass es jetzt auch nötig ist, die Schutzgebiete für die Tiger zu vergrößern, damit sie den Menschen nicht gefährlich werden.

Mit diesen Raubkatzen könnt ihr einen Blitzmerker spielen:

Stand: 29.07.2019, 17:15 Uhr

Darstellung: