Umweltfreundliche Messer aus Holz

Das Bild zeigt ein Besteck-Set.

Umweltfreundliche Messer aus Holz

Forscherinnen und Forscher haben ein Verfahren entwickelt, wie sie Holz härter machen können. Das gehärtete Holz kann dann als umweltfreundliche Alternative zu Stahl genutzt werden - zum Beispiel für Messer oder Schrauben.

Umweltfreundliche Messer aus Holz

WDR 5 KiRaKa ohne Download 22.10.2021 01:14 Min. Verfügbar bis 22.10.2022 WDR 5


Wie sehen die Messer bei euch in der Küche aus? Wahrscheinlich haben sie silberne Klingen, sind also aus Edelstahl. Manchmal gibt es auch Messer aus Keramik. Aber Messer aus Holz? Die werdet ihr zu Hause wohl nicht finden. – Zumindest noch nicht! Forscherinnen und Forscher aus den USA haben nämlich eine Methode entwickelt, wie man harte und scharfe Messer aus Holz herstellen kann.

Holz muss als erstes gehärtet werden

Eigentlich ist Holz ja ein verhältnismäßig weiches Material. (Wenn ihr z.B. echte Holzböden in der Wohnung habt, dann können da leicht Macken reinkommen, wenn euch etwas herunterfällt.) Für ihre Messer müssen die Forscher das Holz deshalb erst einmal härter machen. Dazu entziehen sie dem Holz mit einem chemischen Verfahren das Wasser und andere Stoffe, pressen es und beschichten es. So wird das Holz wasserabweisend und haltbar – und vor allem 23-mal härter als es vorher war.

Umweltfreundlicher, günstiger, schärfer

Die Holzmesser können umweltfreundlicher und günstiger hergestellt werden als Messer aus Stahl oder Keramik.  Sie sind sogar bis zu dreimal schärfer als normale Besteckmesser.

Die Forscher sagen, dass ihr gehärtetes Holz für viele Sachen genutzt werden kann. Zum Beispiel auch für umweltfreundliche Schrauben – die übrigens nicht rosten.

Stand: 22.10.2021, 15:10

Darstellung: