Fußballgroßer Steinbrocken ist ein Meteorit

Meteoritenfund Blaubeuren

Fußballgroßer Steinbrocken ist ein Meteorit

Wer einen Garten hat, kann dort tolle Sachen finden: Pflanzen, besonders schöne Blumen oder Steine zum Beispiel.

Fußballgroßer Steinbrocken ist ein Meteorit

WDR 5 KiRaKa ohne Download 17.07.2020 01:07 Min. Verfügbar bis 17.07.2021 WDR 5

Wer einen Garten hat, kann dort tolle Sachen finden: Pflanzen, besonders schöne Blumen oder Steine zum Beispiel. Das, was Hansjörg Bayer aus Blaubeuren in Süddeutschland dort 1989 – also vor über 30 Jahren – gefunden hat, war aber etwas GANZ Besonderes: ein Meteorit, ein Steinbrocken aus dem Weltall, so groß wie ein Fußball! Damals wusste er aber noch nicht, was er da ausgräbt: den größten und mit über 30 Kilo schwersten Meteoriten, der in Deutschland bisher gefunden wurde. Jahrzehntelang lag der Steinbrocken einfach nur herum. Erst jetzt wurde herausgefunden, was er wirklich ist - weil der Mann sich entschieden hatte, einen Experten zu fragen.

Vor langer Zeit heruntergefallen

Ein Meteorit ist ein Gesteinsbrocken aus dem Weltraum, der in unsere Erdatmosphäre fliegt – also die Lufthülle, die uns umgibt – und der dabei verglüht. Das sieht man auf der Erde als starkes Leuchten, „Sternschnuppe“ sagen viele dazu. Wenn der Gesteinsbrocken richtig groß war, dann verglüht er nicht vollständig, sondern die Reste von ihm schlagen auf der Erde auf – in diesem Fall vor wahrscheinlich mehreren tausend Jahren an der Stelle, wo heute der Garten des Mannes aus Blaubeuren ist.

Stand: 17.07.2020, 17:24

Darstellung: