Die große Andromeda-Galaxie (M31) in der Konstellation Andromeda.

Unsere Milchstraße ist verbogen und verdreht

Unsere Galaxie, die "Milchstraße", gleicht einer flachen Scheibe, dachten bisher viele. Jetzt wurde nachgewiesen: Falsch, sie ist nicht platt, sondern verbogen und verdreht.

Die Erde, auf der wir leben, ist Teil eines Sonnensystems. Dieses wiederum gehört zu einer Galaxie – zusammen mit Milliarden von anderen Planetensystemen, Sternen und Gasnebeln im Weltraum. Unsere Galaxie nennen wir Menschen die "Milchstraße", weil sie von der Erde aus wie ein quer über den Nachthimmel gemalter milchiger Pinselstrich aussieht.

Wie ein milchiger Pinselstrich

Bisher dachten viele Wissenschaftler, dass die Milchstraße einer flachen Scheibe gleicht. In verschiedenen Untersuchungen war in der letzten Zeit aber aufgefallen, dass das so nicht stimmt – und polnische Forscher von der Universität Warschau konnten das jetzt auch nachweisen: Die Milchstraßen-Scheibe ist nicht platt, sondern verbogen und verdreht – an einer Seite nach oben und auf der anderen nach unten.

Die Milchstraße

Die Milchstraße ist die Galaxie, in der sich unser Sonnensystem mit der Erde befindet.

Hilfe von ultrahellen Sternen

Die Wissenschaftler haben eine dreidimensionale Karte der Milchstraße erstellt. Geholfen haben ihnen dabei die sogenannten "Cepheiden", das sind ultrahelle Sterne, die bis zu zehntausend Mal so hell leuchten wie unsere eigene Sonne und deshalb oft quer durch die ganze Galaxis sichtbar sind.

Stand: 02.08.2019, 16:33 Uhr

Darstellung: