Müll aufsammeln in Corona-Zeiten

Müll aufsammeln in Corona-Zeiten

Die alte Corona-Maske wird einfach weggeworfen oder fliegt aus Versehen davon – Kinder und Jugendliche sammeln den Müll wieder ein.

Müllsammler

WDR 5 KiRaKa ohne Download 25.02.2021 00:45 Min. Verfügbar bis 25.02.2022 WDR 5


Hier liegt eine Schutzmaske, da ist ein aufgerissener Karton – in Corona-Zeiten sammelt sich viel Müll an. Auch, weil noch mehr Menschen online einkaufen. Doch zum Glück gibt es immer wieder Gruppen, die sich zusammentun und den Müll aufsammeln.

Kirchenchor macht sauber

Seit heute ziehen in Iserlohn zum Beispiel die Sängerinnen und Sänger eines Kinderchores der evangelischen Kirche los. Sie sammeln alles ein, was nicht auf den Boden gehört – Corona-Masken, Plastikflaschen, herumfliegende Tüten. Wer bis Samstag am meisten sammelt, bekommt sogar eine Auszeichnung.

15-Jährige vom Bürgermeister geehrt

Ganz ohne Unterstützung einer Gruppe ist ein Mädchen in Lüdenscheid unterwegs. Die 15-Jährige sammelt regelmäßig im Wald auf, was andere liegen lassen. Sie wurde deshalb sogar schon vom Bürgermeister geehrt.

Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust, bei einem Spaziergang eine große Mülltüte und eine Zange mitzunehmen, um Müll aufzusammeln? Die Natur – und sicher auch eure Nachbarn – werden es euch danken.

Stand: 25.02.2021, 16:35

Darstellung: