Die Doppel-Mumie

Mumie im Sarg

Die Doppel-Mumie

In Polen haben Forscher eine besondere Entdeckung gemacht: Eine Mumie war nämlich eine schwangere Frau. Dabei hatten die Forscher mit dem Körper eines männlichen Priesters gerechnet.

Schwangere Mumie

WDR 5 KiRaKa ohne Download 30.04.2021 00:48 Min. Verfügbar bis 30.04.2022 WDR 5


In Polen haben eine Forscherin und ein Forscher etwas sehr überraschendes in einer Mumie gefunden. Die beiden sind ein Ehepaar und haben drei Kinder. Sie sahen sich zusammen Röntgenbilder von der Mumie an.

Sie dachten es sei der 2.000 Jahre alte Körper eines Mannes, genauer gesagt eines Priesters, den sie da untersuchten. Denn Schriftzeichen auf dem Sarkophag deuteten darauf hin. Doch dann entdeckten die Wissenschaftler auf den Bildern etwas, dass ihnen sehr bekannt vorkam: Ein kleiner Fuß von einem Baby.

Wie war es, im alten Ägypten schwanger zu sein?

Natürlich sahen sie sich dann noch mehr Bilder ganz genau an und fanden heraus, dass es sozusagen eine doppelte Mumie ist, nämlich eine Mutter mit einem Baby im Bauch.

Für die Wissenschaftler ist das spannend, weil sie jetzt noch mehr darüber herausfinden wollen, wie es wohl war, im alten Ägypten schwanger zu sein. Nur die Vermutung mit dem männlichen Priester, die war offenbar Quatsch.

Stand: 30.04.2021, 16:00

Darstellung: