Nachbarschaftshilfe und Musik gegen Corona

Einkauf im Supermarkt für den Nachbarn

Nachbarschaftshilfe und Musik gegen Corona

Es gibt viele Menschen, die anderen in Zeiten von Corona helfen. Beim Einkaufen etwa. Und in der Stadt Bochum haben am Donnerstagabend viele Menschen zusammen gesungen.

Nachbarschaftshilfe und Musik gegen Corona

WDR 5 KiRaKa ohne Download 20.03.2020 01:08 Min. Verfügbar bis 20.03.2021 WDR 5

Überall gibt es Versuche, anderen Menschen zu helfen. Zum Beispiel, indem man für Menschen einkaufen geht, die im Moment besser nicht in einen Laden gehen. Ältere Menschen oder Menschen mit Krankheiten, die sich nicht mit dem Coronavirus anstecken sollten. Eins von ganz vielen Beispielen ist Aachen. In Gruppen im Internet bieten jüngere Menschen an, dass sie für Andere zum Beispiel einkaufen gehen können.

In Bochum gab es eine besondere Aktion

Denn "Bochum" - dieses Lied hörte man Donnerstagabend überall in – na klar – Bochum. Das Lied Bochum von Herbert Grönemeyer ist ziemlich berühmt. Und es wird zum Beispiel vor jedem Heimspiel des Fußballvereins VfL Bochum im Stadion gespielt. Seit Donnerstag gibt es aber einen neuen Sinn für das Lied.Es soll den Menschen, die wegen des Coronavirus besonders viel und hart arbeiten müssen zeigen: "Hey, wir denken an euch". Und: "Dankeschön". Gestern Abend um neun machten deshalb viele Menschen in Bochum das Lied an und die Fenster auf. Manche sangen mit, viele klatschten hinterher.

Stand: 20.03.2020, 18:36

Darstellung: