Paralympics-Team ist komplett

Kämpft um die Olympia-Teilnahme: Protesenspringer Markus Rehm.

Paralympics-Team ist komplett

Bei den Paralympischen Spielen werden 134 deutsche Sportlerinnen und Sportler dabei sein. Die Paralympics sind die Spiele für körperlich behinderte Menschen.

Sportler mit künstlichem Bein will bei Olympia mitmachen

WDR 5 KiRaKa ohne Download 20.07.2021 00:59 Min. Verfügbar bis 20.07.2022 WDR 5


Die Paralympics finden gut zwei Wochen nach den Olympischen Spielen statt – auch in Tokio in Japan. Und ein deutscher Sportler möchte bei beiden Wettbewerben dabei sein: Markus Rehm ist in diesem Jahr beim Weitsprung mit seinem künstlichen Bein weiter gesprungen, als jeder nicht-behinderte Sportler.

Markus Rehm GER gewinnt Gold mit neuem Weltrekord 8,62m beim Weitsprung der Männer in der Klasse T64 bei den World Para Athletics European Championships am 01.06.2021 im Zdzislaw Krzyszkowiak Stadion in Bydgoszcz Poland.

Er möchte auch gar nicht im Springen um die Medaillen dabei sein, sondern nur im gleichen Wettbewerb außer Konkurrenz mitmachen. Damit will er zeigen, dass Menschen mit einer Behinderung überall dabei sein sollten, anstatt unter sich zu bleiben.

Hoffnung auf das Sportgericht

Der Leichtathletikverband hat gegen ihn entschieden, weil er Rehms künstliches Bein als verbotenes Hilfsmittel sieht. Er hofft jetzt, dass das oberste Sportgericht für ihn entscheidet und ihn mitmachen lässt.

Stand: 20.07.2021, 14:30

Darstellung: