Pfuhlschnepfe stellt Weltrekord auf

Pfuhlschnepfe

Pfuhlschnepfe stellt Weltrekord auf

Pfuhlschnepfe fliegt 12.000 Kilometer ohne Pause. Das ist Rekord!

Pfuhlschnepfe fliegt Weltrekord

WDR 5 KiRaKa ohne Download 23.10.2020 00:57 Min. Verfügbar bis 23.10.2021 WDR 5


Es ist ein neuer Rekord, ein Weltrekord: Über 12.000 Kilometer weit ist ein Zugvogel geflogen – von Alaska ganz oben auf unserer Erdkugel bis nach Neuseeland fast ganz unten. Und das, ohne ein einziges Mal Pause zu machen. Geschafft hat das eine Pfuhlschnepfe mit dem etwas schwer zu merkenden Namen „4BBRW“. Neun Tage und acht Stunden hat die Schnepfe für ihren Rekordflug über den pazifischen Ozean gebraucht. Das hat die Naturschutzbehörde von Neuseeland heute mitgeteilt.

Bis zu 100 Kilometer in der Stunde

Pfuhlschnepfen sind etwa 40 Zentimeter lang und haben einen zehn Zentimeter langen Schnabel. Sie sind wahre Ausdauerchampions unter den Zugvögeln und können sehr lange fliegen, ohne zu essen, zu schlafen oder Pause zu machen. Die Reise der Schnepfe, die mit einem Ring markiert ist, wurde per Satellit verfolgt. Teilweise war sie 100 Stundenkilometer schnell – vor allem dann, wenn sie sich vom Wind hat tragen lassen.

Noch mehr über Zugvögel und ihre Reise erlebt ihr in unserer Bildergalerie:

Die spektakuläre Reise der Zugvögel

Jedes Jahr im Herbst verlassen manche Vögel ihre Heimat und fliegen in wärmere Gegenden, um dort zu überwintern. Ein Vogel hält neuerdings den absoluten Zugvogel-Entfernungsrekord: die Pfuhlschnepfe.

Pfuhlschnepfe fliegt übers Wasser

Mit einem mehr als 12.000 Kilometer langen Nonstop-Flug über den Pazifik hat eine Pfuhlschnepfe einen neuen Weltrekord aufgestellt. Sie sei in neun Tagen ohne Zwischenlandung von Alaska nach Neuseeland geflogen, sagte die Naturschutzbehörde Neuseelands. Woher die Wissenschaftler das wissen können? Die Antwort ist einfach: Da die Schnepfe mit einem Ring markiert war, konnte ihre Reise von einem Satelliten verfolgt werden.

Mit einem mehr als 12.000 Kilometer langen Nonstop-Flug über den Pazifik hat eine Pfuhlschnepfe einen neuen Weltrekord aufgestellt. Sie sei in neun Tagen ohne Zwischenlandung von Alaska nach Neuseeland geflogen, sagte die Naturschutzbehörde Neuseelands. Woher die Wissenschaftler das wissen können? Die Antwort ist einfach: Da die Schnepfe mit einem Ring markiert war, konnte ihre Reise von einem Satelliten verfolgt werden.

Die wohl bekanntesten Zugvögel sind Wildgänse. Kein Wunder, schließlich fliegt auch Nils Holgersson auf einer Wildgans davon! Ein anderer Name für die Wildgans ist Graugans. Hier seht ihr eine Gruppe Graugänse, die gemeinsam Richtung Süden fliegt.

Hier seht ihr Gänse im Sonnenuntergang. Und auch wenn die Sonne weg ist, geht's noch weiter: Die Vögel fliegen Tag und Nacht, bis sie an ihrem Ziel angekommen sind!

Kraniche fliegen in einer spektaktulären V-Form, bei der immer ein Vogel vorne an der Spitze fliegt. Er macht das Tempo. Wenn er müde wird, übernimmt ein anderer seinen Job.

Zu Tausenden fliegen auch Stare in den Süden. Ein kleiner Star ist zwar nur 22 Zentimeter groß. Aber da so viele im Schwarm mitfliegen, ist der Himmel manchmal wie schwarz vor lauter Vögeln.

Störche sind echte Vielflieger: In den zwei bis vier Zugmonaten legen sie im Durchschnitt 150 bis 300 Kilometer pro Tag zurück! Manche fliegen von hier aus sogar bis ganz in den Süden von Afrika!

Den weitesten Weg legen bei ihrer Reise übrigens die Küstenseeschwalben zurück. Sie brüten in der Gegend um den Nordpol und fliegen dann genau an das andere Ende der Welt bis in die Antarktis!

Insgesamt legen Küstenseeschwalben eine Strecke von bis zu 30.000 Kilometern im Jahr zurück - das ist fast soviel wie einmal um die Erde. Forscher haben herausgefunden, dass einzelne Küstenseeschwalben sogar bis zu 90.000 km in einem Jahr zurücklegen!

Am höchsten fliegen bei ihrem Flug in den Süden die Sperbergeier: Sie sind dabei in einer Höhe von fast 11.000 Meter unterwegs! Das ist genauso hoch wie Flugzeuge fliegen!

Einer der winzigsten Zugvögel ist der Kolibri. Er wiegt nur drei Gramm. Trotzdem fliegt schonmal 2.000 Kilometer am Stück! Das ist so weit wie von hier bis nach Spanien!

Stand: 23.10.2020, 18:50

Darstellung: