Die neue "Pisa-Studie" ist da

Kinder kleben bunte Zettel auf eine Tafel

Die neue "Pisa-Studie" ist da

Seit heute gibt es die Ergebnisse der PISA-Untersuchung. Dabei geht es darum, was Schülerinnen und Schüler in der Schule gelernt haben. Das deutsche Ergebnis ist ein bisschen schlechter, als bei der letzten PISA-Studie vor drei Jahren.

Die neue PISA-Studie ist da

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 03.12.2019 04:41 Min. Verfügbar bis 02.12.2020 WDR 5 Von Julia Muth

Download

In verschiedenen Ländern bekommen 15jährige die gleichen Aufgaben. Beim Beantworten müssen sie lesen, rechnen und zeigen, wie gut sie sich mit Naturwissenschaften auskennen. Die Ergebnisse aller Tests werden miteinander verglichen und am Ende wird klar, in welchem Land die Jugendlichen am besten abgeschnitten haben.

Dieses Mal ging es vor allem ums Lesen

In diesem Jahr sollte der PISA-Test vor allem zeigen, wie gut die Jugendlichen lesen können. Dabei geht es nicht nur darum, Texte entziffern zu können, sondern sie auch wirklich zu verstehen und zu bewerten. Also zum Beispiel zu entscheiden, ob eine Nachricht, die irgendwo geschrieben steht, wahr ist oder nicht.

Deutschland auf Platz 20

Deutschland liegt auf Platz 20 und das von 79 Ländern, die bei PISA mitgemacht haben. Das sind viele, aber längst nicht alle Länder auf der Welt. Das deutsche Ergebnis ist ein bisschen schlechter, als bei der letzten PISA-Studie vor drei Jahren.

Warum es den PISA-Test überhaupt gibt, erfahrt ihr, wenn ihr oben auf das gelbe Dreieck klickt.

Stand: 03.12.2019, 17:27

Darstellung: