Zweimal Erste: Die Zauneidechse

Zauneidechse im Gras

Zweimal Erste: Die Zauneidechse

Die Zauneidechse ist zweimal hintereinander zum "Reptil des Jahres" gekürt worden.

Zweimal Erster: Die Zauneidechse

WDR 5 KiRaKa ohne Download 30.11.2020 01:11 Min. Verfügbar bis 30.11.2021 WDR 5


Das Reptil des Jahres 2020 war: Die Zauneidechse. Und das Reptil des Jahres 2021 ist: die Zauneidechse. Moment, nochmal? Ja, nochmal! Wegen der Corona-Krise wird die Zauneidechse zum zweiten Mal "Reptil des Jahres". Das hat die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde bekannt gegeben.

Herpetologie ist die Lehre von Amphibien und Reptilien

Diese Gesellschaft vergibt jedes Jahr den Preis „Lurch des Jahres" oder "Reptil des Jahres“ – immer abwechselnd. Eigentlich sollte es in diesem Jahr Vorträge und Workshops rund um die Zauneidechse geben. Die sind alle ausgefallen – wegen Corona. Deshalb ist sie im nächsten Jahr nochmal dran. Unter anderem, weil sie zu den besonders geschützten Tieren in Deutschland gehört. Sie kann bis zu 20 cm lang werden und bei den Männchen können die Seiten manchmal leuchtend grün aussehen. Es gibt aber auch Tiere mit anderen Färbungen.

Retilien legen Eier

Die Zauneidechse lebt in Mitteleuropa und ist ein Reptil. Reptilien leben meist auf dem Land – und sie legen Eier. Zu ihnen gehören Echsen, Krokodile, Schlangen und Schildkröten.

Stand: 30.11.2020, 16:44

Darstellung: