Zwei Kinder aus dem Rhein gerettet

Sonnen und Baden am Rhein

Zwei Kinder aus dem Rhein gerettet

In Duisburg war ein Schiffsführer zum Glück rechtzeitig zur Stelle. Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich.

Rettung in Diusburg

WDR 5 KiRaKa ohne Download 07.08.2020 00:47 Min. Verfügbar bis 07.08.2021 WDR 5

Auch wenn es jetzt so heiß ist und der Rhein so verlockend nach Abkühlung aussieht – Schwimmen im Rhein ist lebensgefährlich. Das haben gestern auch zwei Kinder in Duisburg erlebt, zum Glück ist alles gut ausgegangen. Das war passiert: Ein vierjähriger Junge ist beim Baden im Rhein in die Strömung geraten, die war so stark, dass er nicht mehr zurück ans Ufer konnte. Als seine zwölfjährige Cousine das sah, sprang sie sofort hinterher und hielt den Kopf des Jungen über Wasser. Aber auch sie konnte nicht gegen die starke Strömung anschwimmen.

Zum Glück war eine Fähre in der Nähe. Der Schiffsführer hatte die Kinder gesehen und ließ eine Rampe herunter, die normalerweise zum Ein- und Aussteigen am Ufer gedacht ist. Zwei Erwachsene konnten die Kinder dann von der Rampe aus an Bord der Fähre ziehen. Es ging ihnen so gut, dass sie mit ihren Eltern nach Hause gehen konnten.  

Stand: 07.08.2020, 16:47

Darstellung: