Knochen in Afrika gehörten zu Riesen-Löwen

Riesenlöwe

Knochen in Afrika gehörten zu Riesen-Löwen

In Ostafrika haben Forscher die Knochen des wohl größten fleischfressenden Säugetieres untersucht. Das Raubtier sah aus wie ein riesiger Löwe und wog 1.500 Kilogramm.

Riesenlöwe

KiRaKa 18.04.2019 00:54 Min. Verfügbar bis 17.04.2020 KiRaKa

Vor vielen Jahren haben Forscher in Ostafrika uralte Knochen und Zähne ausgebuddelt. Diese verschwanden dann lange in einer Schublade und wurden nun von einem anderen Forscherteam neu untersucht. Und diese haben jetzt die Entdeckung gemacht! Denn die Funde stammen von einem der wohl größten fleischfressenden Säugetiere, das vor rund 23 Millionen Jahren gelebt haben soll.

Die Forscher nehmen an, dass es wahrscheinlich Tiere gejagt hat, die heutigen Elefanten und Nilpferden ähnlich waren. Und weil es aussah wie ein Löwe, haben sie das Säugetier Simbakubwa kutoaafrika genannt. Das ist Suaheli – eine Sprache, die in Ostafrika gesprochen wird. Es bedeutet übersetzt: Großer Löwe aus Afrika.

Stand: 18.04.2019, 15:59

Darstellung: