Reste einer uralten Riesenschildkröte entdeckt

Riesenschldkröte Stupendemys geographicus

Reste einer uralten Riesenschildkröte entdeckt

Kiefer und Panzer - das war in Südamerika noch übrig von der Riesenschildkröte Stupendemys geographicus.

Riesenschildkröte entdeckt

WDR 5 KiRaKa kommt! 14.02.2020 00:41 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 WDR 5

In Südamerika haben Forschende Reste einer riesigen Schildkröte entdeckt: ihren Kiefer und Teile des Panzers. Ein Forscher legte sich wohl direkt daneben und so konnten die Wissenschaftler erkennen, wie riesig diese Schildkröte einmal war. Bis zu drei Meter lang konnte alleine schon der Panzer werden. Ein ganzes Stück länger als der danebenliegende Forscher also – ungefähr so lang, wie ein kleines Auto.

Die Tiere waren auch sehr schwer: mehr als 1000 Kilogramm konnten sie wiegen. Noch etwas fanden die Forscherinnen und Forscher heraus: Die Männchen der Riesenschildkröte hatten eine Art Hörner an ihrem Panzer. Eher ungewöhnlich, meinten sie. Die Riesenschildkröte – die Forscher tauften sie Stupendemys geographicus - lebte vor Millionen von Jahren in Südamerika.

Stand: 14.02.2020, 19:23

Darstellung: