Nahaufnahme braun-weiße Kuh

Rindermagen kann Plastik zersetzen

Es dauert sehr viele Jahre, bis sich Plastikteile zersetzen. Das ist ein großes Problem für die Umwelt. Hier könnten vielleicht bald Bakterien und Pilze helfen, die im Magen von Rindern leben.

Wir haben im Klicker schon oft darüber berichtet, dass Unmengen an Plastik in unsere Umwelt gelangen. Und dass es viele, viele Jahre dauert, bis die kleinen Plastikteile zersetzt werden. Forscherinnen und Forscher aus Österreich haben jetzt eine tolle Entdeckung gemacht: Im Magen von Rindern leben Bakterien und Pilze, die helfen könnten, Plastikteile zu zersetzen.

Mikroorganismen aus dem Labor als Plastik-Zersetzer

Die Wissenschaftler haben den Pansen eines geschlachteten Rindes untersucht. Der Pansen ist der erste und größte der vier Mägen eines Rindes. Dort leben Milliarden verschiedener Mikroorganismen, also Bakterien, Pilze und andere winzig kleine Lebewesen. Die brauchen die Rinder, um ansonsten unverdauliche Pflanzenfasern zu verwerten. Die Forscher wollten nun wissen: Können diese Mikroorganismen auch verschiedene, schwer abbaubare Plastikfasern zersetzen? Das Ergebnis ist: Ja!

Es soll jetzt weitere, größere Untersuchungen zu den Mikroorganismen geben. Vielleicht können die Bakterien und Pilze aus dem Pansen von Rindern dann bald im Labor gezüchtet werden – und ihren Dienst als umweltfreundliche Plastik-Zersetzer antreten.

Stand: 07.07.2021, 16:30 Uhr

Darstellung: