Herz aus Schafen

In Australien konnte ein Bauer wegen Corona nicht zur Beerdigung seiner Tante reisen. Als Abschiedsgruß machte er ihr deswegen ein riesengroßes Herz - aus lebendigen Schafen.

In manchen Ländern kann man wegen Corona immer noch nicht wieder reisen. In Australien ist das so. Der australische Bauer Ben Jackson konnte deshalb nicht zur Beerdigung seiner Tante in die große Stadt Brisbane reisen. Daher hat er ihr einen ganz besonderen Abschiedsgruß in den Himmel geschickt.

Bauer Jackson hat eine Herde Mutterschafe zusammengetrieben und ließ sie in einer riesengroßen Herzform antreten. Mit einer Drohne hat er das lebendige Schafherz aus der Luft fotografiert und an die Trauergemeinde in Brisbane geschickt.

Mit Futter klappt's

Wenn ihr euch jetzt auch fragt, wie er die Schafe dazu gebracht hat, fürs Foto still zu stehen – ganz einfach: Während einer Dürre in den vergangenen Monaten hatte er seine Schafe mit Getreide füttern müssen. Er hat dann immer die Namen seiner Lieblingsbands mit Gerstenkörnern auf die Erde gestreut. Zum Fressen sind die Schafe immer in der gestreuten Form stehengeblieben. Sie kannten das also schon.

Stand: 26.08.2021, 17:25 Uhr

Darstellung: