Schlauer Zaun soll Wölfe fernhalten

Bilder für Klicker

Schlauer Zaun soll Wölfe fernhalten

Forschende der Unis Bremen und Gießen haben sich jetzt etwas ausgedacht: mitdenkende Zäune. Der intelligente Zaun soll erkennen, ob sich gerade ein Wolf nähert und ob es zum Beispiel Lücken im Zaun gibt.

Schlauer Zaun soll Wölfe fernhalten

WDR 5 KiRaKa ohne Download 16.09.2021 01:10 Min. Verfügbar bis 16.09.2022 WDR 5


In Deutschland leben immer mehr Wölfe. Schaf- und Ziegenhaltern machen die Raubtiere in ihrer Nachbarschaft zu schaffen. Eigentlich sollten Elektrozäune die Wölfe abhalten. Aber immer wieder springen die grauen Jäger sogar über hohe Hindernisse, um an ihre Beute zu kommen. Forschende der Unis Bremen und Gießen haben sich jetzt etwas ausgedacht: mitdenkende Zäune. Der intelligente Zaun soll erkennen, ob sich gerade ein Wolf nähert und ob es zum Beispiel Lücken im Zaun gibt. Beides würde der Zaun an den Bauern oder die Hobbyschafzüchterin melden.

Zaun soll sich mit Geruch und Geräuschen wehren

Außerdem soll der neue Zaun in der Lage sein, den Wolf zu verscheuchen – zum Beispiel durch unangenehmen Geruch, schmerzhafte Geräusche oder grelles Licht in der Nacht. Da Wölfe intelligente Tiere sind, setzen die Forschenden auf selbstlernende Technologie, also künstliche Intelligenz. Der Zaun soll mit Sensoren erkennen können, ob genau dieser Wolf schon vorher einmal vor dem Zaun herumgeschlichen ist, und dann würden andere Abwehrmethoden ausgewählt, um den Wolf neu zu überraschen. Noch sind die neuen Zäune nicht bereit zum Einsatz. Aber sie sollen eines Tages mithelfen, dass die Wölfe lieber wieder Wildtiere jagen.

Stand: 16.09.2021, 19:46

Darstellung: