Schüler-Demo gegen Corona-Schulpolitik

Schüler stehen vor der Schule und demonstrieren

Schüler-Demo gegen Corona-Schulpolitik

Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen haben gegen volle Klasse während der Coronazeit demonstriert.

Demos von Jugendlichen gegen Corona-Schulpolitik

WDR 5 KiRaKa ohne Download 24.11.2020 00:59 Min. Verfügbar bis 24.11.2021 WDR 5


Ältere Schülerinnen und Schüler haben heute vor dem Landtag in Düsseldorf protestiert. Sie nennen sich „Schulboykott NRW“ – das heißt so viel wie Schulverweigerung NRW. Sie finden, dass in den Schulen noch immer zu wenig getan wird, um Corona-Ansteckungen zu verhindern. Und dafür machen sie nicht ihre eigene Schule verantwortlich. Sie wenden sich an die Politiker, die für alle Schulen gemeinsam die Entscheidungen treffen. Ihrer Meinung nach machen sie ihre Sache nicht gut.

Sie wollen mehr Abstand in den Klassen

Die Schülerinnen und Schüler schlagen vor, dass Klassen geteilt werden, damit alle nicht mehr so eng nebeneinandersitzen zum Beispiel. Sie fänden es auch gut, wenn nur ein Teil der Klasse in der Schule ist und der Rest zu Hause den Unterricht auf dem Bildschirm mitverfolgt.

Demonstration mit wenigen Menschen und vielen Fotos

Auch eine Schule in Mönchengladbach hat heute auf einem Hügel neben dem Schulgebäude mit Plakaten protestiert. Demos während Corona sind gar nicht so leicht zu organisieren. Deshalb haben die Schülerinnen und Schüler auch nur mit wenigen zusammengestanden und darauf gehofft, dass Fotos von ihrem Protest möglichst oft geteilt werden.

Stand: 24.11.2020, 16:59

Darstellung: